Zeitgemäße Eigentumsformen und praxisnahe Landbauforschung

Die gemeinnützige Landbauforschungs- gesellschaft

Die Landbau-Forschungsgesellschaft ist der gemeinnützige Träger der Bauckhöfe. Seit 1969 ist sie Eigentümer von Grund, Boden und Gebäuden der drei Bauckhöfe Amelinghausen, Klein Süstedt und Stütensen. Ihr gehören derzeit zwölf Gesellschafter an. Mit der Geschäftsführung ist seit 2008 Matthias Zaiser betraut.

Die Gesellschafter führen das gezeichnete Kapital treuhänderisch für die Gesellschaft. Zu den Aufgaben gehört die Bereitstellung des Grund und Bodens sowie zahlreicher Gebäude für eine dauerhafte biologisch-dynamische Bewirtschaftungsweise. Gleichzeitig ist die Landbau-Forschungsgesellschaft den wirtschaftenden Landwirten in vielen Betriebsentwicklungsfragen ein wichtiges Gegenüber.

In einem aus den einzelnen Betriebsgemeinschaften berufenen Beirat werden die aktuellen Entwicklungsprojekte und Fragen bezüglich der Bauckhöfe besprochen und entschieden. Der Beirat ist auch das Verbindungsorgan zwischen den Höfen und Bauckhof Naturkost. Die Landbauforschung gibt Impulse, um die biologisch-dynamische Landwirtschaft weiterzuentwickeln: Sie fördert Forschungsarbeiten im sozialen, kulturellen und landwirtschaftlichen Kontext der Höfe. Zurzeit befindet sich ein Verbund von freien biologisch-dynamischen Forschern im Aufbau.
Die zentrale Aufgabe besteht in den beiden Bereichen: „gemeinnützige Tätigkeiten“ und „Forschung“. Im pädagogischen Bereich wird jungen Menschen während Praktika ein Einblick in die biologisch-dynamische Landwirtschaft und das Hofleben gegeben. Im Vordergrund der Forschung stehen die Themen Boden, Präparatearbeit, Kulturpflanzen/Saatgut, Waldbau, Waldwirtschaft und Tierhaltung und Tiergesundheit.