Wir übernehmen Verantwortung

Biologisch-dynamische Landwirtschaft für gesunde, nachhaltige Lebensmittel

Die Kreislaufwirtschaft ist das Ideal der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Anpassung und Wandel gehören aber ebenso zum dynamischen Prozess wie Tradition und Werte. Wir haben uns für eine Spezialsierung unseres Betriebes entschlossen, Geflügel und Kartoffeln sind heute unsere Schwerpunkte. Zum Betrieb in Klein Süstedt gehören Hühner, Hächnchen, Puten und Bullen, die artgerecht und mit 100 Prozent ökologischem Futter gehalten werden.

Zusätzlich zum Anbau von besten Heidekartoffeln steht für uns der Anbau von Futterpflanzen im Fordergrund. Als Demeter-Betrieb haben wir den Anspruch mindestens 50 Prozent des Futters aus eigenem Anbau abdecken zu können. Durch unsere Spezialsierung ist dies vor Ort auch aufgrund der Bodenbeschaffenheit nicht zu 50 Prozent möglich. Damit der Kreislaufgedanke trotzdem erhalten bleibt, haben wir Mist-Futter-Kooperationen mit anderen Demeterbetrieben geschlossen. Grundlage dessen ist, dass so viele Tiere auf einem Hof gehalten werden, wie Futter angebaut werden kann und Mist für die Felder benötigt wird. Dieses Gleichgewicht wird durch die Kooperation mit Betrieben erreicht, die aufgrund besserer Böden ihren Schwerpunkt im Ackerbau haben.

Mehr zum Thema Feldfrüchte.

Wir verfüttern, was wir auch selbst essen würden: Deshalb betreiben wir in Klein Süstedt unsere eigene Futtermühle. Hier können wir die Früchte unseres eigenen Anbaus zusammen mit zugekauften Komponenten mahlen und mischen und haben somit die größtmögliche Kontrolle und Transparenz für unser Futter.

Mehr zum Them Futter.

Für Geflügel ist eiweißreiches Futter wichtig, da wir so viel eigenes Futter vor Ort produzieren wollen, nehmen wir an einer fünfjährigen Anbau-Versuchsstudie der Landwirtschaftskammer teil. Auf unseren Flächen werden Soja und Lupine als Eiweiß-Futter getestet.