Ausbildung und Studium bei der Bauck GmbH

Durchstarter und Anpacker gesucht

Bei uns kann man die Geschmackssinne trainieren, mit Technik tüfteln, Mehl für Omas Kuchen mahlen, Zahlen jonglieren, das Chaos beherrschen und vieles mehr.
Erfahren Sie mehr über unsere abwechslungsreichen Ausbildungsberufe und wie unsere Azubis Ihr Arbeitsleben empfinden:


Für Überall-Mitmischer: Müller m/w

In unserer Getreidemühle werden Sie zum Allrounder ausgebildet und lernen das Müller-Handwerk von der Pike auf. Getreidesorten wie Roggen, Weizen und Dinkel vermahlen Sie zu Schrot, Grieß, Mehl und Kleie. Auch viele spezielle Getreide und Saaten werden bei uns auf vielfältigste Weise aufbereitet und aufgeschlossen – so verarbeiten wir beispielsweise glutenfreie Saaten zu Mehlen und Mischungen.
Unsere Mühle verfügt über eine computergesteuerte Produktionsanlage, die durch eine komplexe IT-Software eingestellt, gesteuert und kontrolliert wird. Sie lernen die Bedienung dieser Anlage und die Schritte der Lagerung, Reinigung und Vermahlung von Getreide.
Mitbringen sollten Sie Interesse am Umgang mit einem Naturprodukt, gutes Organisationsvermögen, handwerkliches Talent sowie Interesse an Technik.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Für Multitasker und Techniktüftler: Maschinen- und Anlagenführer m/w

Unsere Fertigungsmaschinen und -anlagen sind Dreh- und Angelpunkt unseres Unternehmens. Dass sie reibungslos laufen, liegt in Ihrer Verantwortung als Maschinen- und Anlagenführer. Sie bereiten Betriebsabläufe vor, überprüfen Maschinenfunktionen und nehmen Maschinen in Betrieb. Und damit alles glatt läuft und die Maschine nicht schlapp macht, müssen sie den Produktionsprozess steuern und überwachen.
Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und ein Interesse an Technik und Maschinen sollten Sie in diesem Beruf auszeichnen.
Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Für Planer mit Qualitätsbewusstsein: Fachkraft für Lebensmitteltechnik m/w

Werden Sie zum Profi in der Lebensmittelproduktion – Sie kontrollieren die gelieferte Ware, überwachen den Fertigungsprozess und unterstützen die Qualitätskontrolle. Die Kontrolle des Lagerbestands gehört genauso zu Ihren Aufgaben wie die Bereitstellung der nötigen Zutaten und die Reinigung, Pflege und Wartung von Technik.
Wichtig hierbei: Planungsvermögen, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein und Interesse an Technik und Maschinen.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Für Anpacker mit Überblick: Fachkraft für Lagerlogistik m/w

7.200 Quadratmeter Lagerfläche und 70.000 produzierte Packungen pro Tag – als Fachkraft für Lagerlogistik haben Sie bei uns den Überblick über diese Dimensionen. Sie kontrollieren die Rohstoffe, die für unsere Produkte bei uns eingehen und entnehmen Proben zur Qualitätskontrolle. Sie organisieren die Annahme und Lagerung von Gütern und beurteilen Schäden. Sie kommissionieren, verpacken und versenden unsere Produkte. Auch im Lager funktioniert nichts ohne Technik: Sie bedienen Gabelstapler sowie Mobilgeräte zur papierlosen Kommissionierung.
Als Fachkraft für Lagerlogistik sollten Sie Spaß an körperlicher Arbeit haben und sich für logistische Prozesse interessieren.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Und das sagt Mariola, Azubi:

„Ich habe die Arbeit zur Fachkraft für Lagerlogistik bei der Bauck GmbH schon vorher während eines Ferienjobs kennengelernt und fand es super. Alle Kollegen sind sehr freundlich und ich habe mich direkt wohlgefühlt.

Ich finde die Atmosphäre im Unternehmen ist ein sehr wichtiger Punkt bei der Entscheidung für einen Beruf.

Bei unserer täglichen Arbeit macht mir das Packen, Wickeln und Versand fertig machen eines Kundenauftrages besonders viel Spaß.“

Für Leute mit schneller Leitung: Elektroniker für Betriebstechnik m/w

Retter in der Not: Immer, wenn etwas kaputt ist, brauchen wir Sie, damit unser Betrieb weiter läuft.
Sie suchen, finden und beheben Fehler in allen Geräten und Maschinen – von der großen Abpackanlage über das Rolltor bis zur Bürobeleuchtung. Aber natürlich sind Sie nicht nur gefragt, wenn es darum geht Anlagen wieder zu reparieren. Sie programmieren Maschinen und Anlagen auch, warten sie und weisen Benutzer in die Bedienung ein.
Richtig sind Sie in diesem Beruf, wenn Sie Technik und Elektronik begeistert. Außerdem sollten Sie handwerkliches Geschick, Sorgfalt und Geduld mitbringen.
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Und das sagt Nils, Azubi:

„Schlosserarbeiten und alles im Bereich Elektrik machen mir besonders viel Spaß.
Ich möchte später einmal Elektrotechnik studieren und finde es gut, vorher schon in diesem Bereich gearbeitet zu haben, damit Theorie nicht theoretisch bleibt.

Die Atmosphäre hier im Unternehmen ist toll. Alle sind sehr freundlich – besonders meine Kollegen in der Werkstatt.“

Für Wissenschaftler und Genau-Nehmer: Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent m/w

Als Agrarwirschaftlich-technischer Assistent kontrollieren Sie die Rohstoffe, die später zu Zutaten unserer zahlreichen Produkte werden. So übernehmen Sie beispielsweise die sensorische Prüfung der Getreide und Mehle auf Geschmack, Geruch und Aussehen. Sie ermitteln Kennzahlen, die unsere Müller kennen müssen, um mahlen zu können.
Mittels international anerkannter Methoden analysieren, testen und beurteilen Sie unsere fertigen Produkte bevor sie in den Verkauf gehen.
Begeisterung für Naturwissenschaften, Sorgfalt und Genauigkeit zeichnen Sie aus? Dann sind Sie in diesem Beruf richtig.
Ausbildungsdauer: 2 Jahre
Und das sagt Luisa, Azubi:

„Schon immer habe ich mich für die Landwirtschaft interessiert. Beruflich habe ich mich im Bereich Ernährung gesehen. Meine Ausbildung verbindet nun beides und ich bin froh etwas zu machen, was meinen Interessen entspricht.

Am meisten Spaß macht es mir, Vorproben vom Getreide zu nehmen, nachdem es von den Landwirten angeliefert wurde.

Hier bei uns ist man keine Zahl. Es ist sehr familiär, alle duzen sich und jeder hat immer ein offenes Ohr.“

Für Organisationstalente mit Faible für Wirtschaft: Industriekaufmann/frau

Einkauf, Vertrieb, Logistik, Buchhaltung – als Industriekaufmann oder -kauffrau lernen Sie bei uns verschiedene Abteilungen kennen. So erhalten Sie einen Rundum-Blick in die Verwaltung und Steuerung unserer Betriebsabläufe. Mit Hilfe unseres Warenwirtschaftssystems, der Lebensader unserer Firma, kaufen Sie Rohwaren ein, bearbeiten Kundenaufträge und erstellen Rechnungen. Unsere Produkte und Dienstleistungen verkaufen wir in 30 Länder weltweit – Sie pflegen internationale Geschäftsbeziehungen und lernen grenzüberschreitende Handelsprozesse kennen.
Sie haben ein Interesse für kaufmännische Vorgänge, ein gutes Verständnis von Zahlen und zeichnen sich durch Kommunikationsfreude aus, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Und das sagt Tobias, Azubi:
„Meine Arbeit als Industriekaufmann bei Bauck ist sehr vielfältig – ich lerne alle Abteilungen kennen. Nach der Ausbildung habe ich durch diese breite Aufstellung viele verschiedene Möglichkeiten, um in den Beruf einzusteigen.

Die Bauck GmbH ist für mich ein toller Arbeitgeber, da ich mich voll und ganz mit unseren Produkten identifiziere. Auch privat ernähre ich mich bewusst und kaufe vor allem Bio-Produkte ein. Es ist toll, für eine Sache zu arbeiten, hinter der man steht.“

Und das sagt Alina, Azubi:

„Ich bin in meinem zweiten Lehrjahr zur Bauck GmbH gekommen. Innerhalb von wenigen Wochen habe ich hier sehr viel gelernt, da man auch als Azubi schon sehr viel Verantwortung übernehmen darf.

Und trotzdem kann man jederzeit mit Unterstützung rechnen. Blöde Fragen gibt es nicht.“

Für Theoretiker, die es praktisch mögen: Duales Studium BWL / Industriekaufmann/-frau

Anders als beim herkömmlichen Studium, gibt es bei unserem dualen Studium eine enge Verknüpfung der betrieblichen Praxis als Industriekaufmann/-frau mit der Theorie an der VWA Lüneburg (www.vwa-lueneburg.de).
Nach sechs Semestern Regelstudienzeit haben Sie zwei Abschlüsse in der Tasche: den Ausbildungsabschluss zum/zur Industriekaufmann/-frau sowie den Bachelor in Betriebswirtschaft (B.A.).
Voraussetzung für das duale Studium sind das Abitur oder die Fachhochschulreife, hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit sowie Eigeninitiative und Engagement.
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Und das sagt Stefan, dualer Student:

"An dem dualen Studium hat mich gereizt zu sehen, wie Themen, die im Studium theoretisch behandelt werden, in einem gut funktionierenden Unternehmen Umsetzung finden.
Die größte Herausforderung dabei ist definitiv das Zeitmanagement. Neben der Arbeit muss natürlich was für die Uni gemacht werden.
Für die Bauck GmbH als Arbeitgeber spricht das kollegiale Umfeld in einem Familienbetrieb, das ich während meines Praktikums bereits näher kennenlernen konnte."

Erfahrt mehr über Stefans Erfahrungen als dualer Student im Interview.