Woher kommt das Getreide für unsere Produkte

Nutztierache und Werkstatt: Ökohof Kuhhorst

Der Ökohof Kuhhorst, verwaltet von Hannes-Peter Dietrich, liegt im Norden Berlins zwischen Oranienburg und Fehrbellin. Auf rund 350 Hektar Acker- und Grünland werden Kartoffeln, Getreide, Obst und Gemüse angebaut – seit 2011 unter den Richtlinien des Demeter-Verbandes. Uns beliefern die Kuhhorster mit Wintergerste.

Seit 2007 ist der Betrieb als Nutztierarche ausgewiesen. Dietrich und seine Kollegen halten und züchten die vom Aussterben bedrohten Sattelschweine und das Deutsche schwarzbunte Niederungsrind. Insgesamt leben auf dem Hof 180 Rinder, 80 Mastschweine, 24 Ferkel, 9 Zuchtsauen, 200 Legehennen und drei Hähne, 600 Gänse sowie 500 Enten.
In den Ökohof eingebunden ist eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Hier arbeiten mehr als 80 Personen in den verschiedensten Arbeitsbereichen – von der Tierhaltung, über die Produktion bis zum Verkauf im Hofladen.

Weitere Informationen unter www.diekuhhorster.de