Veggie Flammkuchen

Aufwand Aufwand: mittel - 60 min
Vorbereiten Vorbereiten: 30 min
eifrei eifrei glutenfrei glutenfrei hefefrei hefefrei laktosefrei laktosefrei vegan vegan weizenfrei weizenfrei

Für 1 Flammkuchen

  • 1 Pk. Bauckhof Flammkuchen glutenfrei
  • 140 ml kaltes Wasser,
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Essig
  • ½ Becher  veganer Schmand
  • 1/3 Kürbis
  • 1 Schalotte
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Ruccola
" 1 Pk. Bauckhof Flammkuchen glutenfrei" , " 140 ml kaltes Wasser," , " 2 EL Öl" , " 1 EL Essig" , " ½ Becher  veganer Schmand" , " 1/3 Kürbis" , " 1 Schalotte" , " Salz, Pfeffer" , " 1 EL Kürbiskerne" , " 1 Handvoll Ruccola"

Zubereitung:

1

Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kürbis entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Schalotte pellen und in dünne Ringe schneiden.

2

Das Wasser, das Öl und den Essig in eine Schüssel geben und die Mischung hinzufügen. Alle Zutaten mit dem Handrührgerät (oder per Hand) verkneten, bis ein homogener Teig entsteht.

3

Ein Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und mit etwas Reismehl oder Stärke bestreuen. Die Teigkugel auf dem Backpapier ausrollen. Wenn nötig, ruhig noch zusätzlich mit etwas Reismehl/Stärke bemehlen. Der Teig soll so dünn ausgerollt werden, dass er so groß ist wie ein komplettes Backblech. (wirklich nur 1-2mm dick, man darf sich das ruhig trauen bei dem Teig.)

4

Den fertig ausgerollten Teig mit dem Backpapier auf ein Backblech ziehen und mit Schmand bestreichen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Kürbis, Schalotte und Kürbiskerne darauf verteilen.

5

Den Flammkuchen in den unteren Bereich des vorgeheizten Backofens geben (250°C) und je nach Dicke des Belags 10-15 Minuten backen. Vor dem Servieren den frischen Rucola hinzugeben.

Unsere Produktempfehlungen: