Hafer-Kürbisecken

Aufwand Aufwand: einfach - 30 min
Vorbereiten Vorbereiten: 15 min
glutenfrei hefefrei weizenfrei

Für 4-6 Portionen

  • 150 g Hafermehl
  • 50 g Haferflocken Kleinblatt (glutenfrei)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL getrocknete Kräuter
  • 150 g fein geriebener Hokkaido
  • 50 g grob geriebener Gouda
  • 150 g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 50 g weiche Butter
  • 2 EL Mohn, Sesam zum Bestreuen
" 150 g Hafermehl" , " 50 g Haferflocken Kleinblatt (glutenfrei)" , " 1 TL Backpulver" , " 1 Prise Salz" , " 1 EL getrocknete Kräuter" , " 150 g fein geriebener Hokkaido" , " 50 g grob geriebener Gouda" , " 150 g Frischkäse" , " 1 Ei" , " 50 g weiche Butter" , " 2 EL Mohn, Sesam zum Bestreuen"

Zubereitung:

1

Hafermehl mit Haferflocken, Backpulver, Salz und getrockneten Kräutern, vermengen.

2

Die Hafermehl-Flocken-Mischung mit geriebenem Kürbis, Gouda, Frischkäse, Ei und weicher Butter vermengen und zu einem glatten Teig kneten.

3

Den Teig halbieren und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einer Kugel formen. Dann ca. 2 cm dick zu einer Runden Form ausrollen, mit Mohn bzw. Sesam bestreuen und in jeweils 6 Ecken schneiden. Diesen Vorgang für die die andere Teighälfte wiederholen.

4

Auf ein mit Backpapier ausgelegten Blech setzen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Tipp: Dazu passen ein Quark Dip und knackiges, in Sticks geschnittenes Gemüse.

Unsere Produktempfehlungen: