Indisches Spinat Dhal

Aufwand Aufwand: einfach - 60 min
Vorbereiten Vorbereiten: 40 min
glutenfrei glutenfrei hefefrei hefefrei laktosefrei laktosefrei vegan vegan eifrei eifrei weizenfrei weizenfrei

Für 4 Portionen

  • 50g Bauckhof Kichererbsenmehl
  • 250g Spinat (TK oder frisch)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Senfsamen
  • 200g gegarte Kichererbsen
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 250ml Kokosmilch
  • Etwas Salz
  • Etwas neutrales Öl

Dazu passt: Reis oder Roti-Indisches Fladenbrot

" 50g Bauckhof Kichererbsenmehl" , " 250g Spinat (TK oder frisch)" , " 1 Zwiebel" , " 2 Knoblauchzehen" , " 1 daumengroßes Stück Ingwer" , " 3 TL Kreuzkümmel" , " 2 TL Garam Masala" , " 1 TL Curry" , " 1 TL Senfsamen" , " 200g gegarte Kichererbsen" , " 250ml Gemüsebrühe" , " 250ml Kokosmilch" , " Etwas Salz" , " Etwas neutrales Öl"

Zubereitung:

1

Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer pellen. Alles fein hacken.

2

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und zuerst die Zwiebel anschwitzen. Dann Knoblauch, Ingwer und die Gewürze hinzugeben. Alles für wenige Minuten rösten.

3

Das Kichererbsenmehl hinzugeben, etwas anschwitzen und das Ganze mit der Brühe ablöschen. Mit einem Schneebesen gut verrühren.

4

Den Spinat, die Kichererbsen, sowie die Kokosmilch hinzugeben und alles solange köcheln lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist. Zum Schluss das Dhal mit Salz abschmecken.

Tipp: Je nach Saison kann das Dhal auch mit frischem Mangold zubereitet werden.

Unsere Produktempfehlungen: