Rustikale Zwiebelbrötchen

Aufwand Aufwand: einfach - 90 min
Vorbereiten Vorbereiten: 10 min
Abkühlzeit Abkühlzeit: 10 min
weizenfrei eifrei

für ca. 8 Portionen

  • 350 g Bauckhof Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 100 g Röstzwiebeln
  • 500 ml Buttermilch
  • 1/2 Würfel frische Hefe

 

 

" 350 g Bauckhof Dinkelvollkornmehl" , " 200 g Dinkelmehl 630" , " 1 TL Salz" , " 1 Prise Zucker" , " 100 g Röstzwiebeln" , " 500 ml Buttermilch" , " 1/2 Würfel frische Hefe"

Zubereitung:

1

Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Salz, Zucker und Röstzwiebeln in eine Schüssel geben und gut vermengen.

2

Buttermilch lauwarm erwärmen, dann die Hefe hineinbröckeln und mit einem Löffel rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Die Hefe-Buttermilch zu den trockenen Zutaten geben und mit der Küchenmaschine ca. 5 Minuten zu einem glatten, feuchten Teig vermengen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

3

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, erneut etwas zusammenkneten, in 8-10 gleichgroße Portionen teilen und die Teigstücke nach Belieben zu runden Brötchen, zu Knoten oder länglichen Stangen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Erneut ca. 20 Minuten gehen lassen.

4

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brötchen für ca. 20 Minuten im vorgeizten Ofen backen. Anschließend für weitere 3 Minuten die Temperatur erhöhen und die Grillfunktion des Ofens anschalten. So bekommen die Brötchen eine schöne, rustikale Farbe.

Tipp: Schmeckt mit Butter oder Frischkäse bestrichen und mit Schnittlauch und knackigem Gemüse belegt. Die Brötchen eignen sich auch perfekt als deftige Beilage beim Grillen.