Tiramisu mit Zartblatt Haferflocken

Aufwand Aufwand: mittel - 30 min
Abkühlzeit Abkühlzeit: 360 min
eifrei eifrei hefefrei hefefrei weizenfrei weizenfrei glutenfrei glutenfrei

Für 4-6 Portionen

  • 100 g Bauckhof Haferflocken Zartblatt
  • 40 g Bauckhof Hafer Crunchy Basis
  • 1 EL Zucker oder 1 TL Bauckhof Zuckerrübensirup
  • 100 ml Milch
  • 80 ml starker Kaffee
  • Optional: 2 TL Amaretto oder Grappa
  • 250 g Mascarpone
  • 100 ml Sahne
  • 1 Pk. Sahnesteif
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 EL Backkakao
  • Mokkabohnen

 

" 100 g Bauckhof Haferflocken Zartblatt" , " 40 g Bauckhof Hafer Crunchy Basis" , " 1 EL Zucker oder 1 TL Bauckhof Zuckerrübensirup" , " 100 ml Milch" , " 80 ml starker Kaffee" , " Optional: 2 TL Amaretto oder Grappa" , " 250 g Mascarpone" , " 100 ml Sahne" , " 1 Pk. Sahnesteif" , " 4 EL Puderzucker" , " 1 EL Backkakao" , " Mokkabohnen"

Zubereitung:

1

Haferflocken, Crunchy, Zucker, Milch, kalten Kaffeund eventuell etwas Alkohol miteinander vermengen. Das Ganze in eine kleine Auflaufform geben, verteilen und mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

2

Die Sahne mit dem Sahnesteif steifschlagen. Puderzucker und Mascarpone unterheben. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den Haferflockenboden spitzen. Wer keinen Spritzbeutel zur Hand hat, kann das Ganze auch mit einem Löffel darauf verteilen.

3

Zum Schluss den Kakao über die Creme stäuben und alles mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

4

Wer mag, kann vor dem Servieren noch Schoko-Mokkabohnen auf die Creme legen.

Tipp: Das Tiramisu lässt sich auch glutenfrei zubereiten. Dafür die Haferflocken durch Bauck glutenfreie Haferflocken ersetzen.