Türkische Pide mit Gemüsefüllung

Aufwand Aufwand: mittel - 90 min
Vorbereiten Vorbereiten: 60 min

für 3 große Pide

  • 300g Bauckhof Weizenmehl Vollkorn
  • 150ml lauwarmes Wasser
  • 1/3 Würfel frische Hefe oder 5g Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Joghurt
  • 1 TL Salz
  • 1 Eigelb
  • Sesam, Schwarzkümmel
  • 1 Pack. Bauckhof Tomaten Burger
  • 175ml kochendes Wasser
  • 100g Quark
  • 1 Spitzpaprika
  • 1 kleine Möhre
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50g Feta
  • Oliven und Pfefferonen nach Bedarf
" 300g Bauckhof Weizenmehl Vollkorn" , " 150ml lauwarmes Wasser" , " 1/3 Würfel frische Hefe oder 5g Trockenhefe" , " 1 TL Zucker" , " 2 EL Olivenöl" , " 2 EL Joghurt" , " 1 TL Salz" , " 1 Eigelb" , " Sesam, Schwarzkümmel" , " 1 Pack. Bauckhof Tomaten Burger" , " 175ml kochendes Wasser" , " 100g Quark" , " 1 Spitzpaprika" , " 1 kleine Möhre" , " 1 Eiweiß" , " 1 EL Tomatenmark" , " 50g Feta" , " Oliven und Pfefferonen nach Bedarf"

Zubereitung:

1

Die Hefe zusammen mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Öl, Salz, Joghurt und Hefegemisch zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Schüssel abdecken und an einem warmen Ort etwa 60 Minuten gehen lassen.

2

In der Zwischenzeit die Burgermasse nach Packungsanleitung zubereiten. Das Gemüse waschen bzw. schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Burgermischung mit dem Quark, Gemüse, Tomatenmark und Eiweiß verrühren.

3

Den Teig in drei Portionen unterteilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu länglichen Fladen ausrollen. Alles auf ein Backblech mit Backpapier legen. Jeweils ein Drittel der Füllung den Fladen verteilen.

4

Die Seiten der Pide einklappen und die Ende leicht verzwirbeln. Das Eigelb mit einem TL Wasser verrühren und den Teig damit einpinseln – mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

5

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Den Feta über die Pide bröseln. Wer mag, kann noch ein paar Oliven und Pfefferonen hinzugeben. Alles für 18-20 Minuten backen.

Für eine vegane Variante kannst du den Joghurt und Quark durch Sojaprodukte ersetzen. Das Ei einfach weglassen, dafür etwas mehr Quark