Bauckhof Amelinghausen | Willkommen

Bauckhof Amelinghausen

Der Demeterhof ist der flächengrößte der drei Bauckhöfe: Über 300 Hektar ökologisch bewirtschaftete Acker- und Weideflächen (235 Hektar) und 80 Hektar Wald. Der Bauckhof Amelinghausen wurde 1959 mit der Umstellung auf biologisch-dynamische Landwirtschaft zum ersten Biohof im Ort. Mit einer eigenen Milchkuhherde und der Hofkäserei, Gemüse- und Getreideanbau, Schweine- und Geflügelhaltung hat er noch klassische Bauernhof-Strukturen, die eine ökologische Kreislaufwirtschaft ermöglichen. Drei Familien bewirtschaften den Biobetrieb mit acht Mitarbeitern, drei Auszubildenden und einem Bundesfreiwilligen-Dienstler. Als Demeterhof für Landbaupraktika betreuen die Mitarbeiter sechs Waldorfschulklassen im Jahr. Mit dem Ausbau der Pension und dem ehemaligen Stall dahinter sind zusätzlich Wohnräume geschaffen worden, sodass eine Hofgemeinschaft auf dem Bauckhof entstanden ist, die über die Mitarbeitenden hinausgeht.

Bei uns investiert Europa in die ländlichen Gebiete:

„Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen“
Mit diesen Maßnahmen werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und den Schutz des Klimas.

„Ökologischer/biologischer Landbau“
Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche
Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

„Tierschutz“
Mit dieser Maßnahme wird die besonders
tiergerechte Haltung von Mastschweinen und
Legehennen unterstützt.