Bauckhof Naturkost | Hintergrund

Die gemeinnützige Landbauforschungsgesellschaft

Aufgaben und Verantwortungsbereiche

Die Landbau-Forschungsgesellschaft (LBF) ist der gemeinnützige Träger der Bauckhöfe. Seit 1969 ist sie Eigentümer von Grund, Boden und Gebäuden der drei Bauckhöfe Amelinghausen, Klein Süstedt und Stütensen. Der Gesellschaft obliegt die treuhänderische Vermögensverwaltung. Ihr gehören derzeit 14 Gesellschafter mit unterschiedlichen beruflichen wie privaten Hintergründen an. Die Geschäftsführung liegt seit 2008 in den Händen von Matthias Zaiser. Zu den Aufgaben der Gesellschaft gehört die Verwaltung des Grund und Bodens sowie zahlreicher Gebäude. Gleichzeitig ist die Landbauforschungsgesellschaft den wirtschaftenden Landwirten in vielen Betriebsentwicklungsfragen ein wichtiges Gegenüber.

In einem dafür einberufenen Beirat, bestehend aus Mitgliedern der Betriebsgemeinschaft der Höfe, der Bauckhof Mühle und der Landbauforschungsgesellschaft sowie Matthias Zaiser als Geschäftsführer der LBF, werden die aktuellen Entwicklungsprojekte und Fragen der Bauckhöfe besprochen und entschieden. Der Beirat ist somit auch das Verbindungsorgan zwischen den Höfen und der Bauckhof Mühle.

Die zentrale Aufgabe besteht in den beiden Bereichen „gemeinnützige Tätigkeiten“ und „Forschung“. Die Landbauforschung ist mit externen Forschern und Instituten vernetzt. Einen wichtigen Themenbereich stellt die Weiterentwicklung der biologisch-dynamischen Landwirtschaft dar. Die Landbauforschung gibt Impulse und fördert Forschungsarbeiten im sozialen, kulturellen und landwirtschaftlichen Kontext der Höfe. Im pädagogischen Bereich wird jungen Menschen durch Praktika ein Einblick in die biologisch-dynamische Landwirtschaft und das Hofleben gegeben. Vor diesem Hintergrund hat insbesondere die Familie Remer über Jahrzehnte verschiedene Themen bearbeitet. Im Vordergrund der Forschung stehen die Themen Boden, Präparate-
arbeit, Kulturpflanzen/Saatgut, Waldbau, Waldwirtschaft, Tierhaltung und Tiergesundheit.