Bauckhof Naturkost | Landbauforschung

Landbauforschungsgesellschaft

Die Landbauforschungsgesellschaft ist der gemeinnützige ideelle Träger, der Hüter der Bauckhof-Idee und der Schützer der gemeinsamen anthroposophischen Grundlage von Freiheit im Geistesleben, Gleichheit im Rechtsleben und Brüderlichkeit im Wirtschaftsleben. Als Verbindungsorgan begleitet sie die Verantwortlichen auf den Höfen und trägt Entscheidungen mit. Ideen im Sozialen, Rechtlichen und Wirtschaftlichen finden so den Weg in die Praxis. Zusammenhänge zwischen gemeinnütziger Arbeit, Gewerbe, Verarbeitung, Handel, Sozialtherapie und Kultur werden gemeinsam diskutiert und ausgearbeitet.

Der Name „Landbauforschung“ beinhaltet den Anspruch die biologisch-dynamische Landwirtschaft für die praktische Arbeit auf den Höfen weiter zu entwickeln. Die Forschungsarbeit umfasst Versuchsgärten, Fruchtfolgen, Kleegrasanbau und Kräuteruntersaat. Boden- und Mist-Versuche, Feldversuche, Kompostversuche, Verbesserung der Bodenfruchbarkeit und die Untersuchung von Tierwohl und Tiergesundheit. Ein wichtiger Baustein sind die Workshops für Demeter-Landwirte zur praktischen Umsetzung des landwirtschaftlichen Kurses von Rudolf Steiner. Einmalig sind die umfangreichen Studien zu Waldgestaltung, welche die Zusammenstellung der Pflanzengesellschaften und das Zusammenwirken mit Vögeln, Insekten und Bienen sowie die Auswirkung auf die Bodenfruchtbarkeit beinhalten.